Bürgermeister Volker Becker

Die Zukunft Diemelsee mit mir gemeinsam gestalten. Ihr Bürgermeister für Diemelsee Volker Becker

Volker Becker Bürgermeister Diemelsee

Wahlspruch-Diemelsee

Das bin ich der Mensch

Volker Becker als Mensch unterscheidet sich nicht wirklich vom Bürgermeister Volker Becker. Ich mag Menschen sehr gerne.
Wie bei den meisten von uns, stehen die Familie und Freunde an erster Stelle.  Mit Begeisterung wandere ich, fahre gerne Fahrrad, tanze und singe beim MGV Wirmighausen.

Natürlich habe ich noch eine Leidenschaft für Süßigkeiten …

Diemelseer bin ich nicht nur, weil ich hier geboren wurde, sondern aus Überzeugung. Die Menschen bei uns lieben ihre Heimat, sind traditionsbewusst, weltoffen, tatkräftig und packen auch mit an. Einfach sympathisch. Sie geben mir jeden Tag die notwendige Kraft und Motivation.

Bürgermeisterwahl Diemelsee Volker Becker

Das bin ich der Bürgermeister

Das Amt des Bürgermeisters ist kein Selbstzweck. Man darf zwischen den vielen Terminen oder Besprechungen nicht vergessen, für wen man eigentlich da ist, nämlich für die Menschen unserer Gemeinde. Damit verbunden ist Verantwortung im Großen wie im Kleinen. Sorgen und Nöte müssen ernst genommen werden.

Dafür muss man Kontakt zu den Menschen in allen 13 Ortsteilen halten, ihnen zuhören, ob auf der Straße, beim Einkaufen, bei Veranstaltungen, bei unseren Vereinen

Bürgermeister Volker Becker, Bürgermeisterwahl

Das ist Volker Becker

kurz und knapp

  • 54 Jahre, wohnhaft in Benkhausen
  • Ausgebildeter Steuerassistent
  • Ausgebildeter Diplom-Verwaltungswirt (FH)
  • Berechtigung zur Ausbildung, Ausbilderschein (AdA)
  • Seit 2005 Bürgermeister der Gemeinde Diemelsee
  • Fachwissen und jahrzehntelange Erfahrung im kommunalen Bereich

Hobbys

  • Familie
  • Wandern
  • Tanzen
  • Fahrradfahren

Ämter, Vereine und Verbände

  • Vorsitzender des Abwasserverbandes Oberes Diemeltal
  • Vorsitzender des Vereins für Regionalentwicklung Diemelsee-Nordwaldeck e.V.
  • Vorsitzender des Gesundheitsnetzwerks PORT Willingen-Diemelsee e.V.
  • Mitglied im Aufsichtsrat Lebenshilfe-Werk Kreis Waldeck-Frankenberg e.V.
  • Vorsitzender der Kommission LEADER-Region Diemelsee-Nordwaldeck
  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Bäderbetriebsgesellschaft
    Diemelsee
  • Mitglied des Gesellschafterausschusses Bad Diemelsee der EWF GmbH
  • Mitglied der Gesellschafterversammlung der Diemelsee Abwasser GmbH
  • Mitglied des Verbandsvorstandes und der Verbandsversammlung des
    Zweckverbandes Naturpark Diemelsee
  • Mitglied der Steuerungsgruppe Dorfentwicklung Diemelsee
  • Mitglied in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes EWF
  • Vertreter der hessischen Kommunen im Fachbeirat Dorf- und
    Regionalentwicklung des Landes Hessen
  • Mitglied der Domanialkommission der Waldeckischen Domanialverwaltung
  • Mitglied der Lenkungsgruppe Sauerland-Seen
  • Mitglied der Diemelradweg-Konferenz
  • Mitglied des Verbandsvorstandes des Zweckverbandes Green Trails
  • Beisitzer im Vorstand des Fördervereins Kloster Flechtdorf e.V.
  • Aktiver Sänger beim MGV Wirmighausen
  • Mitglied beim VfL Adorf e.V.
  • Mitglied bei der Historischen Schützengesellschaft Adorf e.V.
  • Mitglied beim Schützenverein Stormbruch e.V.
  • Mitglied bei den Landfrauen Adorf
  • Mitglied bei der FFW Benkhausen
  • Mitglied beim Heimat-, Kultur- & Verkehrsverein Benkhausen
  • usw.

Miteinander für Diemelsee

In Diemelsee haben wir in den vergangenen Jahren gezeigt, dass Politik nicht nur im Kämmerlein von Parteien stattfinden muss. Zukunft zu gestalten bedeutet auch, alle daran zu beteiligen. Die Bereitschaft für offene Gespräche, den Willen, die eigene Meinung zu überdenken und den Mut für neue Wege einzuschlagen, dass braucht man dafür.

Dabei geht es um gemeinsames Arbeiten an tragfähigen Lösungen, die überzeugen. In diesem Sinne möchte ich auch in den kommenden Jahren die Politik in unserer Gemeinde gestalten und moderieren.

Unsere Ortsteile

Diemelsee – das sind unsere 13 Ortsteile. Jeder davon ist etwas
Besonderes und jeder für sich einzigartig. Jeder hat das Ziel, trotz
des demographischen Wandels, die eigene Lebensqualität und die
kulturelle Identität zu wahren. Ein besonderes Anliegen ist es, mit allen Beteiligten tragfähige Modelle zu entwickeln, damit die kulturelle. Vielfalt und das Wir-Gefühl gewachsener Gemeinschaften
und sozialer Netzwerke erhalten bleiben und gefördert werden.

Meine Themen & Ziele

für die kommenden sechs Jahre

Familien/Kinder/Jugend und Senioren – Diemelsee ist eine familienfreundliche
und lebenswerte Gemeinde!

Nach der Sanierung des Kindergartens in Adorf stehen nun die Sanierungen der Kindergärten Heringhausen und Vasbeck im Fokus. Für junge Familien wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht und damit einhergehend eine gute Qualität von Betreuungs- und Bildungsangeboten für unsere Kinder vorgehalten. Um Familien zu gründen und Kinder groß zu ziehen wird auch weiterhin Bauland vorgehalten.

Das Beratungs- und Hilfsangebot für Menschen mit zunehmenden Alltagsdefiziten sowie Angehörigen soll durch die Gemeindeschwester in Adorf sowie das Gesundheitsnetzwerk PORT Willingen-Diemelsee zukünftig vorgehalten und das ehrenamtliche Engagement weiter vernetzt und gefördert werden. Eine stetige Weiterentwicklung ist für mich selbstverständlich.

Verbesserung der Infrastruktur

In den kommenden Jahren werden wir vorrangig in die Erhaltung der Infrastruktur Kanalisation und Wasserversorgung aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen investieren müssen. Dazu schließt sich teilweise dann noch der Straßenbau an. Bei öffentlichen Einrichtungen wie Hallen, DGH`s usw. werden wir energieeffiziente Sanierungen prüfen, um langfristig Energiekosten zu minimieren und gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes zu tun. Im Bereich der Daseinsvorsoge gilt es, barrierefreien und bezahlbaren Wohnraum für unsere Bürgerinnen und Bürger neu zu schaffen.

Die Weiterentwicklung eines optimalen Radwegenetzes soll weiter vorangetrieben werden. Radwege sind ein wichtiger Faktor des Tourismus und somit auch ein Wirtschaftsfaktor für unsere Region Diemelsee mit ihren Hotels und Gaststätten. Dazu gehört auch der TrekkingPark Sauerland.

Infrastruktur-Volker Becker, Bürgermeisterwahl Diemelsee

Weiterentwicklung von Digitalisierung und Breitbandausbau

Das schnelle Internet ist gerade für unsere Unternehmen aber auch für die Bürgerinnen und Bürger unabdingbar, weil die Digitalisierung in nahezu allen Lebensbereichen Einzug hält. Kurzfristiges Ziel ist es, gemeinsam mit der Firma Unsere Grüne Glasfaser ein flächendeckendes Glasfasernetz auf Wunsch bis ins Haus zu schaffen.

Die Digitalisierung der Gemeindeverwaltung muss an die gegebenen technischen Möglichkeiten weiter angepasst werden.

Ein wichtiger Standortfaktor ist die Herstellung einer dauerhaften Funkverbindung sowie die Beseitigung bestehender Funklöcher. Der derzeitige Flickenteppich ist ein Ärgernis für uns alle.

Glasfaserausbau in Diemelsee Volker Becker

Stärkung des Ehrenamtes

Die Förderung von Ehrenamt, Vereinen, Kultur, Feuerwehren, Kirchen und vielen anderen Bereichen ist nicht nur ein kommunalpolitisches Muss, sondern für mich persönlich eine Herzensangelegenheit und ein klares Bekenntnis zur kulturellen Vielfalt und zum sozialen Engagement. Unsere Bürgerinnen und Bürger gestalten durch ihr ehrenamtliches Engagement das Gemeinwesen in unseren 13 Ortsteilen und sorgen damit für gemeinschaftlichen Zusammenhalt. Unsere ehrenamtlich Tätigen müssen auch weiterhin unterstützt und wertgeschätzt werden.

Wirtschaft, Landwirtschaft und Finanzen

Der Erhalt und Ausbau einer gesunden und mittelständisch geprägten Wirtschaft mit vielen Arbeitsplätzen vor Ort ist ein wichtiges Ziel, um Diemelsee attraktiv, unverwechselbar und lebenswert zu gestalten. Die flächendeckende Mobilfunkversorgung soll in Zusammenarbeit mit den Mobilfunkanbietern weiter ausgebaut werden, um damit auch die Funklöcher zu beseitigen.

Um im Wettbewerb bestehen zu können, ist auch der Ausbau mit flächendeckendem Glasfasernetz bis in jedes Gebäude für unsere Unternehmen ein wichtiger Schritt. Hierdurch ergeben sich Möglichkeiten für neue Arbeitsmodell (Co-Working-Spaces, Homeoffice, mobiles Arbeiten, Start Ups…). Für die Entwicklung und den Fortbestand unserer Unternehmen ist die Sicherung der Fachkräfte wichtig. Möglichkeiten zur Fachkräftegewinnung bietet der Aufbau eines THM-Campus Nordwaldeck im Berufsbildungswerk in Bad Arolsen.

Herstellung von Verbindung zwischen Unternehmen in Diemelsee und Fachkräften über Network Waldeck-Frankenberg.

Unsere landwirtschaftlichen Betriebe sorgen für bezahlbare, sichere und vor allem gesunde Lebensmittel aus der Region. Die Betriebe sind ein wichtiges Standbein, mitunter sogar Rückgrat unserer ländlichen Region in Diemelsee. Die Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft ein wichtiger Wirtschaftsmotor unserer Region. Daneben schafft die Landwirtschaft die schöne Kulturlandschaft, pflegt und erhält diese. Auch zukünftig soll ein fairer Umgang und ggf. auch Rücksicht auf die Belange der Landwirtschaft genommen werden.

Tourismus und Kultur

Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Diemelsee, der in den vergangenen Jahren stetig gewachsen ist. Naturschutz und Erholung schließen sich dabei nicht aus, wie der neue Erlebnispfad mit Waldversuchsfläche am Diemelsee zeigt. Der bestehende RaderlebnisPark Diemelsee soll weiter ausgebaut werden, dazu gehört auch die Verbindung von Adorf nach Padberg. Mit Konzerten, Ausstellungen oder Lesungen wird unseren Bürgerinnen und Bürgern und Gästen einiges geboten. Hier gilt es durch die Vernetzung der Kulturakteure der Region die Akteure zu unterstützen. Im Kloster Flechtdorf sollen weitere Übernachtungskapazitäten geschaffen und die Räume als Kultur- und Begegnungsstätte weiterentwickelt werden. Mit der Sanierung der Grube Christiane wird das Kulturgut „Bergbau“ weiter erhalten bleiben.

historisches Kloster in Diemelsee Flechtdorf, Bürgermeisterwahl

Aktive Bürgerbeteiligung

Diemelsee steht auch vor der Herausforderung, den Rückgang der Bevölkerung, Infrastruktur und Arbeitsplätzen bürgernah zu gestalten und die Lebensqualität zu sichern und verbessern. Aus diesem Grund ist eine Beteiligung und Mitwirkung der Menschen vor Ort an Entscheidungs- und Entwicklungsprozessen ein elementarer Baustein für eine gemeinsame und erfolgreiche Entwicklung Diemelsees.

Zukünftig wollen wir auch neue Kommunikationswege, die Aktivierung regionaler Netzwerke und die Anwendung neuer Verfahren, wie z.B. Bürgerwerkstätten, Online- Dialoge und aktivierende Workshops durchführen. Bei der Aufstellung des neuen Naturparkplans für den Naturpark Diemelsee oder bei der Erstellung der lokalen Entwicklungsstrategie für die Leader-Region Diemelsee-Nordwaldeck haben wir bereits gute Erfahrung damit gesammelt.

Nachhaltigkeit und innovativer Klimaschutz

Diemelsee ist Klimagemeinde und steht seit Jahrzehnten für aktiven Umwelt- und Klimaschutz und ermöglicht erneuerbare Energien. Wir produzieren mehr Energie, als wir benötigen.

Mit dem Auslaufen der Dorfentwicklung Ende 2023 müssen wir uns für die Zukunft Diemelsees ein Leitbild für eine nachhaltige, also lebenswerte, wirtschaftlich starke, umweltgerechte, klimaneutrale und widerstandsfähige Gemeinde in Verbindung mitunserer Region zum Ziel setzten.

Das Leitbild verbindet dabei die Leistungsfähigkeit und solidarisches Miteinander. Im Vordergrund steht das verantwortungsbewusste Zusammenwirken von Politik, Verwaltung sowie Bürgerinnen und Bürger. Hierdurch sollen neue Kräfte freigesetzt werden und kreative Lösungen für aktuelle Herausforderungen im Umgang z.B. mit Familienfreundlichkeit, demographischer Wandel, kommunaler Finanzen, Tourismus, Klima- und Ressourcenschutz, Landwirtschaft, Umwelt, Bildung usw. geschaffen werden. Erfolgsfaktor dafür ist die umfassende Beteiligung unserer Bürgerschaft, die  ich aktiv in diesen Prozess mit einbinden möchte, um so den Bürger aktiv an Lösungen und Entwicklungen Beteiligungsmöglichkeiten zu bieten.

Rückblick – gemeinsame Projekte …

Neugestaltung der Uferpromenade am Diemelsee, Neubau von 72
Ferienhäusern in Heringhausen, Sanierung der L 3082 zwischen
Sudeck und Adorf, Neubau Seniorenheim Schwester Lisa-Bergmann-
Haus in Adorf, Trekkingpark Sauerland (interkommunales
Projekt mit der Gemeinde Willingen), RaderlebnisPark Diemelsee,
Sanierung Ev. Kita Tulpenweg, private u. öffentliche Dorfentwicklungsmaßnahmen
in allen Ortsteilen, Neubau eines zentralen,
neuen Hochbehälters zur Sicherung der Wasserversorgung,
Nachfolgeregelung für unsere Apotheke, Gesundheitsnetzwerk
PORT Willingen-Diemelsee, Gemeindeschwester mit Sitz in Adorf,
Interkommunale Projekte, Beschaffung neuer Feuerwehrfahrzeuge
und Sanierung von Feuerwehrgerätehäusern, Ausbau des
Glasfaser- und Mobilfunknetzes, Sanierung des Klosters Flechtdorf,
Schaffung neuer Bauplätze, Abriss von Schrottimmobilien,
Anerkennung als Leader-Förderregion; Feldwegesanierung in
Flechtdorf; usw.

Aktuelles zur Bürgermeisterwahl

Eindrücke von einigen Bürgergesprächen

Termine "Bürgergespräche“

Volker Becker Bürgermeisterwahl Diemelsee

Kontakt

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern.